„Unser Langreder“ spendet Ampel, Wippen und Geschwindigkeitsmesstafel

Zurück

„Unser Langreder“ spendet Ampel, Wippen und Geschwindigkeitsmesstafel

Der Förderverein „Unser Langreder“ hat der Stadt die Fußgängerampel an der Kapellenstraße, die Geschwindigkeitsmesstafel und die Spielgeräte auf dem Dorfplatz übertragen. „Für uns ist es kein alltäglicher Vorgang, solche und so viele Dinge auf einmal gespendet zu bekommen“, sagte Barsinghausens Bürgermeister Marc Lahmann bei einem Ortstermin in Langreder. Umso größer sei natürlich die Freude über die großzügige Unterstützung durch den Förderverein.

Corinna Volker, Fritz Volker, Sascha Arlt und Michaela Rönicke vom Verein "Unser Langreder" übergeben Barsinghausens Bürgermeister Marc Lahmann zahlreiche Spenden, unter anderem die Wippetiere auf dem Dorfplatz. © Stadt Barsinghausen„Es ist aus meiner Sicht auch ein Zeichen dafür, dass es in Langreder eine tolle und sehr gut funktionierende Dorfgemeinschaft gibt“, würdigte der Verwaltungschef das Engagement des gut 40 Mitglieder zählenden Vereins. „Welches Dorf kann denn schon von sich behaupten, selbst eine Ampel angeschafft zu haben“, so Marc Lahmann weiter. 

Der Verein hatte sich 2006 mit dem Ziel gegründet, um den Bau einer Querungshilfe über die Kapellenstraße zu erreichen. Innerhalb kurzer Zeit sammelten die Mitglieder so viele Spenden, dass eine Fußgängerampel angeschafft werden konnte. „Innerhalb eines Jahres hatten wir das Geld zusammen“, blickt die Zweite Vorsitzende Corinna Volker auf die Anfänge des Vereins zurück. Nachdem in den folgenden Jahren auch noch eine Geschwindigkeitsmesstafel angeschafft worden war, verlagerte der Zusammenschluss sein Augenmerk schließlich auf den Dorfplatz und ließ dort zwei Wippetiere installieren.

Die Hauptaufgabe des Vereins sehen die Verantwortlichen um die Zweite Vorsitzende Corinna Volker, Schriftführer Fritz Volker, Kassenwartin Michaela Rönicke und Beisitzer Sascha Arlt allerdings in der Förderung der Dorfgemeinschaft. „Wir organisieren zu diesem Zweck Spielenachmittage und den Dorfflohmarkt, veranstalten regelmäßig ein Dorfkino und unterstützen andere Vereine“, zählt Sascha Arlt einige der Aktivitäten auf.

Meldung vom 20.07.2020