STADTRADELN 2020 - Stadtverwaltung macht wieder mit!

Zurück

STADTRADELN 2020 - Stadtverwaltung macht wieder mit!

Die Stadt Barsinghausen strampelt wieder für ein gesundes Klima. Radlerinnen und Radler können in Teams viele Kilometer auf dem Rad zurücklegen. In Kürze geht es los!

Logo Stadtradeln © StadtradelnVom 07. Juni bis zum 27. Juni 2020 werden in Barsinghausen wieder Fahrradkilometer gesammelt. Gesucht werden dafür Bürgerinnen und Bürger und Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker aus Barsinghausen, die möglichst viele Kilometer in Teams aus mindestens zwei Personen auf dem Rad zurücklegen und gemeinsam im internationalen Wettbewerb des Klima-Bündnisses zum STADTRADELN antreten. Kurz vor dem Start der Klimaaktion haben sich schon 20 Teams für Barsinghausen registriert.

„Mitmachen kann jede Radfahrerin oder jeder Radfahrer, die in Barsinghausen wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder in einem Barsinghäuser Verein aktiv sind“ erklärt Amtsleiter Andreas Schröter, der zugleich Teamkapitän für das Team der Barsinghäuser Stadtverwaltung ist. Anmeldungen zum Stadtradeln können online unter www.stadtradeln.de oder über die spezielle Stadtradel-App vorgenommen werden. Im Aktionszeitraum werden dann die zurückgelegten Fahrradkilometer für das eigene Team und der zugehörigen Kommune gesammelt. Diese können in einem Online-Radelkalender selbst eintragen oder durch die Stadtradel-App direkt über das Smartphone per GPS aufgezeichnet werden.

„Gesundheit, Spaß und zur Verbesserung des Klimas beizutragen, sind die wesentlichen Triebfedern für die seit einigen Jahren organisierten Aktion des Klima-Bündnis“ spricht sich Bürgermeister Marc Lahmann dafür aus, am Stadtradeln zu beteiligen. Ohne großen Aufwand oder Vorbereitung, ist Radfahren in der jetzt immer noch durch das Corona-Virus eingeschränkten Zeit, eine gute Möglichkeit sich alleine oder in Gesellschaft gesund und sicher zu betätigen. „Dennoch sollte weiterhin ein jeder Teilnehmer die aktuellen Regelungen zum Infektionsgeschehen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie im Blick behalten und bei all seinen Aktivitäten befolgen“ ergänzt Bürgermeister Lahmann.

In den vergangenen Jahren hatte die Region Hannover öffentlich wirksame Veranstaltungen in Kooperation mit verschiedenen Vereinen und Organisationen durchgeführt. Auf diese werden 2020 verzichtet. Statt dessen präsentiert die Region Hannover im Internet unter www.umsteigenaufsteigen.de zahlreiche interessante Inhalte rund um das Thema Fahrradfahren wie z. B. tolle Fahrradtouren oder die erste virtuelle Erlebnisausstellung StadtMensch&FahrRad in Kooperation mit ADFC und Umweltzentrum Hannover.

Darüber hinaus haben aber auch einige Vereine und Organisationen Aktionen geplant. So zum Beispiel die Mariengemeinde, die einen Fahrradgottesdienst am 07. Juni um 10:00 Uhr in der Klosterkirche inklusive Radioübertragung durchführt.

Unverändert bleibt der Wettbewerbsmodus. So werden die gefahrenen Kilometer für das eigene Team im Wettstreit mit den anderen Teams gesammelt und zugleich auch für Barsinghausen und die Region Hannover. Neu ist allerdings, dass in den Teams auch Unterteams gegründet werden können. So können z.B. einzelne Abteilungen einer Firma oder Schulklassen sich im direkten Wettstreit messen, zugleich aber gesamtheitlich für das Unternehmen oder die Schule die Kilometer sammeln.

Ebenso wird wieder die fahrradaktivste Kommune und das fahrradaktivste Kommunalparlament Deutschlands gesucht und prämiert. Die Siegehrung erfolgt im Herbst dieses Jahres. Im vergangenen Jahr haben rund 10.000 Frauen, Männer und Kinder aus allen 21 Kommunen der Region Hannover am Stadtradeln teilgenommen. Schlussendlich konnte Platz 2 im Ranking des bundesweiten Titels der fahrradaktivsten Kommune belegt werden. In den Vorjahren konnte dieser Titel bereits mehrmals gewonnen werden. Barsinghausen selbst landete im Vergleich mit den anderen Regionskommunen im hinteren Mittelfeld. „Hier ist sicherlich noch Luft nach oben“ äußert Bürgermeister Lahmann seinen Wunsch nach vielen aktiven Teilnehmern für ein besseres Abschneiden in diesem Jahr.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zu dieser Aktion haben, steht Ihnen die Mitarbeiter der Stadt Barsinghausen, Herr Michael Barth (Tel.: 05105/774-2238) oder Herr Andreas Schröter (Tel.: 05105/774-2264), gerne zur Verfügung.

Meldung vom 20.05.2020Letzte Aktualisierung: 05.06.2020