Bewerbungsrunde 2020 für „Grüne Hausnummer“ läuft – Auszeichnung für energetisches Bauen und Sanieren

Zurück

Bewerbungsrunde 2020 für „Grüne Hausnummer“ läuft – Auszeichnung für energetisches Bauen und Sanieren

Es gibt viele Möglichkeiten, die Energieeffizienz im eigenen Haus zu steigern und den Klimaschutz und die Energiewende voranzubringen. Hauseigentümerinnen und
Hauseigentümer in der Region Hannover, die besonders energieeffizient gebaut oder saniert haben, können sich ab sofort wieder um die Auszeichnung „Grüne Hausnummer“ bewerben. Zu den preisfähigen Maßnahmen zählen beispielsweise Solaranlagen auf dem Dach, gedämmte Fassaden oder der Einbau einer effizienten Heizung.

Schilderstapel Grüne Hausnummer © Klimaschutzagentur Region HannoverDamit würdigen die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und die Klimaschutzagentur Region Hannover besonders vorbildliche Bau- und Sanierungsprojekte und machen die guten Beispiele für die Öffentlichkeit sichtbar. Denn: Positive Beispiele motivieren zur Nachahmung in der Nachbarschaft.  

Wer einen Neubau mindestens als KfW-Effizienzhaus 55 fertiggestellt oder einen Altbau seit 2009 zum einem KfW-Effizienzhaus oder mit mehreren Einzelmaßnahmen besonders energieeffizient saniert hat, kann sich auszeichnen lassen. Alle, die die Kriterien erfüllen, bekommen eine individuelle Grüne Hausnummer und eine Urkunde. Die Verleihung in der Region Hannover ist am
14. September 2020 bei der Sparkasse Hannover geplant, die die Aktion zudem als Projektpartner unterstützt. Außerdem werden wieder unter allen Ausgezeichneten zwei regionale Sonderpreise in Höhe von jeweils 500 Euro ausgelobt: Der enercity-Fonds proKlima stiftet den Preis „Zukunftspreis Modernisierung“ für ein herausragendes Sanierungsbeispiel, die Avacon AG prämiert das „Zukunftshaus“ in der Kategorie Neubau. 

Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2020. Der Bewerbungsbogen kann heruntergeladen werden unter untenstehenden Link.

Meldung vom 06.05.2020