Wir bringen Barsinghäuser Kinder in Bewegung

Zurück

Wir bringen Barsinghäuser Kinder in Bewegung

Um den Alltag der Kinder und ihren Eltern etwas zu erleichtern und Abwechslung zu ermöglichen, bietet das Barsinghäuser Netzwerk Frühe Hilfen in Kooperation mit der Kinder-Yoga-Lehrerin Sandra Völkers Bald ein Bewegungs- und Entspannungsprogramm via Youtube an.

© Sandra Völkers-BaldSeit einiger Zeit sind aufgrund der Corona-Pandemie Kindertagesstätten und Schulen geschlossen, Spielplätze sind abgesperrt und das Training im Sportverein findet nicht statt. Die Auswirkungen der Pandemie werden für die Kinder und deren Eltern immer deutlicher. Der Lebensraum der Familien ist auf das nötigste eingeschränkt. Was also tun, wenn die Kinder zuhause sind und der Bewegungsradius eingeschränkt ist? Wenn die Kinder sich auch nicht mehr mit Freunden treffen dürfen?

Um den Alltag der Kinder und ihren Eltern etwas zu erleichtern und Abwechslung zu ermöglichen, bietet das Barsinghäuser Netzwerk Frühe Hilfen in Kooperation mit der Kinder-Yoga Lehrerin Sandra Völkers Bald ein Bewegungs- und Entspannungsprogramm via Youtube an. „Der Bewegungsdrang und die Isolation sozialer Kontakte führt zu zunehmend zu Stresssituationen in den Familien, den wir mit dem Angebot etwas entgegenwirken wollen“, erklärt Rene´ Beck Koordinator des Barsinghäuser Netzwerks Frühe Hilfen.

„So wollen wir durch einfache Übungen für die ganze Familie die Freude und den Spaß an der Bewegung auf engsten Raum vermitteln“, so Beck weiter. „Durch das Angebot des Kinder-Yogas wird Stress abgebaut, die Entspannung und die Motorik gefördert“, erklärt die Kinder-Yoga Lehrerin Sandra Völkers Bald.

Die Bewegungseinheiten wird für jeden zweiten Tag auf der Internetseite der Stadt Barsinghausen sowie bei Facebook angeboten.

Meldung vom 15.04.2020Letzte Aktualisierung: 16.04.2020