Wohnsitz Anmeldung

Zurück

Allgemeine Informationen

Wer eine Wohnung bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen bei der zuständigen Stelle anzumelden.
Durch diese Anmeldung wird eine Rückmeldung an die bisher zuständige Stelle übermittelt und die Abmeldung dort automatisch vorgenommen.

Kommen Sie Ihrer Meldepflicht nach, um unnötige Probleme und Ärger zu vermeiden. Bei der Verletzung der Meldepflicht ergeben sich beispielsweise Probleme bei der Kfz-Zulassung, beim Führerscheinerwerb oder beim Beantragen eines Führungszeugnisses.

Zudem sind auch Ihr Personalausweis und gegebenenfalls Ihr Kraftfahrzeugschein zu ändern.

An wen muss ich mich wenden?

In Barsinghausen ist das Bürgerbüro zuständig (siehe Seitenende).

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebescheinigung)

  • Wohnungsgeberbestätigung


Wenn Sie nicht persönlich erscheinen können:

  • Schriftliche Vollmacht
  • Original Personalausweis oder Reisepass der/des Bevollmächtigten sowie der anzumeldenden Person

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an. Verspätete Meldungen mit Überschreitung der Meldefrist von 2 Wochen können mit einem Bußgeld geahndet werden.

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Anmeldung muss innerhalb von 2 Wochen nach Bezug der Wohnung erfolgen.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Sollten Sie sich bei der Anmeldung durch eine andere Person vertreten lassen (Bevollmächtigter), muss diese Person auch Fragen zu Familienstand, Konfession, Staatsangehörigkeiten und ggf. Eheschließungsdaten beantworten können.

Ansprechpartner/in

 Standort

Fachdienst I.2 Bürgerservice - hier Bürgerbüro
Deisterplatz 2
30890 Barsinghausen
E-Mail: info@stadt-barsinghausen.de
Telefon: 05105 774-2200
Telefax: 05105 774-2337