KFZ- Änderung von Fahrzeugdaten (Technische Änderung)

Zurück

Allgemeine Informationen

Technische Änderungen müssen von der Zulassungsbehörde in die Fahrzeugdokumente eingetragen werden.

TIPP: Fragen Sie vor dem Ein- oder Umbau einen amtlich anerkannten Sachverständigen für den Kraftfahrzeugverkehr oder einen Prüfingenieur einer Überwachungsorganisation, ob die Betriebserlaubnis beeinträchtigt wird beziehungsweise ob die Änderung überhaupt genehmigungsfähig ist.

Bestimmte technische Änderungen müssen unverzüglich von der Technischen Prüfstelle oder einer amtlich anerkannten Überwachungsorganisation (DEKRA, GTÜ, KÜS, TÜV) begutachtet werden:

  • Änderung der Fahrzeugart
  • Änderung von Hubraum oder Leistung
  • Erhöhung der durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit
  • Verringerung der durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit, wenn diese fahrerlaubnisrelevant ist oder Reifen niedrigerer Geschwindigkeitsklassen verwendet werden sollen
  • Änderung der zulässigen Achslasten, des Gesamtgewichts, der Nutz-, Sattel-, Aufliege- oder Anhängelast
  • Erhöhung der Fahrzeugabmessungen, ausgenommen bei Pkw und Krafträdern
  • Änderung der Sitz-, Liege- oder Stehplatzzahl bei Kraftomnibussen
  • Änderungen der Abgas- oder Geräuschwerte, sofern sie sich auf die Kraftfahrzeugsteuer oder Verkehrsverbote auswirken

Voraussetzungen:

  • Vorführung des Fahrzeugs bei einem amtlich anerkannten Sachverständigen, der den ordnungsgemäßen Ein-, An- oder Ausbau durch ein Gutachten bestätigt

An wen muss ich mich wenden?

In Barsinghausen ist das Bürgerbüro zuständig (siehe Seitenende).

Welche Unterlagen werden benötigt?

bei technischer Änderung:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
    Nur in Ausnahmefällen!
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Sachverständigengutachten bzw. Änderungsabnahme (z. B. TÜV, DEKRA, KÜS)
  • und/oder Einbaubestätigung der Werkstatt (z.B. bei Katalysatoren)
  • HU-Bescheinigung

bei Vertretung mit schriftlicher Vollmacht:

  • zusätzlich Personalausweis oder Reisepass des Vollmachtgebers und des Bevollmächtigten

Welche Gebühren fallen an?

bis 15,30 €

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Ansprechpartner/in

 Standort

Fachdienst I.2 Bürgerservice - hier Bürgerbüro
Deisterplatz 2
30890 Barsinghausen
E-Mail: info@stadt-barsinghausen.de
Telefon: 05105 774-2200
Telefax: 05105 774-2337

Öffnungszeiten:
Das Bürgerbüro erreichen Sie:
Mo. 8.00 Uhr – 18.00 Uhr
Di. 8.00 Uhr – 13.00 Uhr
Mi. 8.00 Uhr – 13.00 Uhr
Do. 8.00 Uhr – 18.00 Uhr
Fr. 8.00 Uhr – 13.00 Uhr