Polizeiliche Führungszeugnisse

Zurück

Allgemeine Informationen

Auf Antrag erhält jede - natürliche - Person Auskunft über die im Führungszeugnis eingetragenen Verstöße und rechtskräftige Bußgeldentscheidungen, soweit sie ihre Person betreffen.

Das Führungszeugnis wird vom Bundesamt für Justiz - Bundeszentralregister (BZR) - in Bonn ausgestellt.

Die häufigsten Arten der Beantragung eines Führungszeugnisses:

  • für private Zwecke: Das Führungszeugnis wird Ihnen direkt nach Hause gesandt. (behördlicher Hinweis: Beleg-Art N)
  • zur Vorlage bei einer Behörde: Das Führungszeugnis wird direkt der Behörde zugesandt. (behördlicher Hinweis: Beleg-Art O) Bitte denken Sie an die genaue Anschrift und Bezeichnung der Behörde und ggf. an das Aktenzeichen.

erweiterte Führungszeugnisse:

  • für private Zwecke: Das Führungszeugnis wird Ihnen direkt nach Hause gesandt. (behördlicher Hinweis: Beleg-Art NE)
  • zur Vorlage bei einer Behörde: Das Führungszeugnis wird direkt der Behörde zugesandt. (behördlicher Hinweis Beleg-Art OE) Bitte denken Sie an die genaue Anschrift und Bezeichnung der Behörde und ggf. an das Aktenzeichen.

An wen muss ich mich wenden?

In Barsinghausen ist das Bürgerbüro zuständig (siehe Seitenende).

Welche Unterlagen werden benötigt?

Personalausweis oder Reisepass

Erweitertes Führungszeugnis:
Zusätzlich ein schriftlicher Nachweis von der Stelle, bei der das Führungszeugnis vorgelegt werden soll, dass ein erweitertes Führungszeugnis erforderlich ist.

Welche Gebühren fallen an?

13,00 €

Rechtsgrundlage

Bundeszentralregistergesetz (BZRG)

Was sollte ich sonst noch wissen?

Ab 01.09.2014 besteht die Möglichkeit polizeiliche Führungszeugnisse unter www.fuehrungszeugnis.bund.de online zu beantragen.

Dafür benötigen Sie einen neuen elektronischen Personalausweis oder einen elektronischen Aufenthaltstitel mit eingeschalteter Online-Funktion und ein Lesegerät.

Ansprechpartner/in

 Standort

Fachdienst I.2 Bürgerservice - hier Bürgerbüro
Deisterplatz 2
30890 Barsinghausen
E-Mail: info@stadt-barsinghausen.de
Telefon: 05105 774-2200
Telefax: 05105 774-2337